Aktionen

Nordic Walking zu Gunsten “Walchstadt hilft”

Seit April findet wieder der von Kerstin Hofmann (liz. Nordic Walking Trainerin) geführte Nordic-Walking-Lauftreff statt. Treffpunkt ist immer mittwochs um 18.30 Uhr am unteren Parkplatz vom Schloss Seefeld.

Mit einem kurzen Aufwärm-Training starten wir in die reizvolle Umgebung und sind nach rund 60 Minuten wieder am Ausgangspunkt zurück.
Dabei können Sie neben Ihrer eigenen Gesundheit auch die Arbeit unseres Vereins fördern, denn Kerstin Hofmann bittet die Teilnehmer statt eines Unkostenbeitrags um eine Spende zu unseren Gunsten. Vor Ort wird eine Spendenbox bereitgestellt. Walchstadt hilft e.V. und Kerstin Hofmann übernehmen keine Haftung.

Flohmarkt am 15. April

Am Sonntag, 15. April findet bei guter Witterung am Badeplatz Ross-Schwemme (Vordere Seestraße 61) wieder der beliebte Flohmarkt statt. Von 10 bis 16 Uhr haben Käufer die Möglichkeit so manches Schnäppchen zu ergattern. Es sind keine Händler zugelassen. Infos unter 08143 – 251.

Achtung: Der Aufbau kann ab 8.30 Uhr morgens beginnen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Standgebühr kommt dem Förderverein „Walchstadt hilft e.V.“ zu Gute. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung.

Kunst für einen guten Zweck

In der Kreativ Werkstatt der Firma erbstück kreierte der Schlossermeister Alex Erb den „Eisernen Engel“ und versteigerte ihn in der Vorweihnachtszeit zu Gunsten des Vereins „Walchstadt hilft e.V.“

Alex Erb, der sich bereits durch seine öffentlichen Buchboxen in Wörthsee einen Namen gemacht hat, entwirft und baut in seiner Werkstatt in Walchstadt Möbel, Briefkästen und vieles mehr aus Stahl, Holz und Glas. Einmal jährlich startet er die Aktion „Kunst für einen guten Zweck“ und versteigert eines seiner Kunstobjekte (meistens aus Stahl) das im Laufe des Jahres entstanden ist um mit dem Erlös Kindern, kranken oder bedürftigen Menschen in der Region zu helfen.

Elli Unverdross ersteigerte den Engel, der eventuell Teil des geplanten Skulpturenwegs werden könnte. „Walchstadt hilft“ bedankt sich für die tolle Aktion und sagt D A N K E für 605 Euro zu Gunsten krebs- und schwerkranker Kinder.

Spendenübergabe – Wir sagen Danke!

Vor kurzem durften wir gemeinsam mit Herrn Arnulf Hirmke (Leiter des RBC der Deutschen Bank in München) und seiner Kollegin Melanie Ulbing (s. Foto links) eine Spende in Höhe von 1.000 € an die Kinderkrebsstation im Haunerschen Kinderspital überreichen. Diese haben wir im Rahmen des Social Day von der Deutschen Bank erhalten. Die Leiterin der Tagesklinik, Frau PD Dr. Irene Schmid (s. Foto ganz rechts) nahm die Spende entgegen.

 

Deutsche Bank Mitarbeiter unterstützen Walchstadt hilft e.V.

Innerhalb der „Social Days“, dem konzernweiten Programm der Deutschen Bank zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements ihrer Mitarbeiter, unterstützen die Mitarbeiter des Regionalen Beratungscenters der Deutschen Bank in München den Förderverein Walchstadt hilft e.V. Außerdem übergab das Team eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für die Kinderkrebsstation im Dr. von Haunerschen Kinderspital.

Arnulf-L. Hirmke von der Deutschen Bank in München: „Wir engagieren uns gerne ehrenamtlich für den Förderverein, weil er regelmäßige Kuchenverkäufe, Flohmärkte sowie andere tolle Aktionen organisiert und der komplette Reinerlös Einrichtungen für krebskranke Kinder zu Gute kommt. Deshalb freut es uns sehr, den Förderverein bei seiner jährlichen Weihnachtsplätzchen-Spendenaktion zu unterstützen.“

[…] Die Mitarbeiter der Deutschen Bank engagierten sich persönlich für den Förderverein. Dafür haben  sie weihnachtliche Plätzchen und Kekse gebacken. Anschließend verpackten sie diese für den Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt in Tüten. „In Bayern erkranken pro Jahr etwa 330 Kinder an Krebs. Für die kleinen Patienten und deren Angehörige beginnt nach der Diagnose ein langer Kampf. Umso wichtiger ist es, die Lebens-, Pflege- und Therapiebedingungen so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir freuen uns, das Sammeln von Spenden zu unterstützen und damit einen Teil zur wertvollen Arbeit des Fördervereins beizutragen“, ergänzt Arnulf-L. Hirmke. Die Spende der Deutschen Bank kommt der Finanzierung von Spielzeug für die Kinderkrebsstation im Haunerschen Kinderspital München zu Gute.